Einsatz Sulzstraße
8. Oktober 2013
Bereitschaftswoche (24.10 – 31.10.2016)
31. Oktober 2016
alle anzeigen

Wohnungsbrand Buronstraße

Sachschaden in bislang unbekannter Höhe entstand am Samstagabend bei einem Wohnhausbrand in der Buronstraße im Singener Stadtteil Beuren, wie die Polizei mitteilt. Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt.

„Der Hausbesitzer konnte seine zwei Kinder und die schwangere Frau über eine Leiter aus dem Gebäude retten, bevor die Feuerwehr vor Ort war“, berichtet der Oberbrandmeister Wolfgang Werkmeister von der Beurener Feuerwehr als Einsatzleiter. Dennoch sei es entscheidend gewesen, dass die Wehr schnell und zahlreich vor Ort war.
Als am Samstagabend gegen 21.15 Uhr der Feuerwehr ein Gebäudebrand in Beuren gemeldet wurde, hat sich sofort ein Großaufgebot der Rettungskräfte auf den Weg zum Einsatzort gemacht. Zur Brandbekämpfung im Erdgeschoss des Hauses rückten die Feuerwehren aus Beuren, Friedingen und Singen mit mehreren Fahrzeugen aus. Der schnelle Einsatz der Feuerwehr dürfte Schlimmeres verhindert haben. „Ein Vollbrand stand kurz bevor“, so Einsatzleiter Werkmeister. Drei Rettungswagen und ein Notarzt waren ebenfalls im Einsatz. Sie konnten die Hausbewohner ins Krankenhaus bringen. „Alle Bewohner blieben unverletzt, wurden jedoch zunächst in die Obhut des Rettungsdienstes übergeben“, erläutert Polizeisprecher Peter Hauke.

Die genaue Ursache des Brandausbruchs ist laut Polizei derzeit noch nicht abschließend geklärt. Nach ersten Ermittlungen am gestrigen Sonntag könnte das Feuer im Bereich eines in Betrieb befindlichen Kachelofens ausgebrochen sein. Dort war im Wohn- und Küchenbereich des zweistöckigen, älteren Bauernhauses das Feuer zunächst bemerkt worden. Durch dicken Rauch konnten sich die Hausbewohner in Sicherheit bringen. Auch am Morgen danach lag Brandgeruch im Beurener Ortskern in der Luft.
Die Brandsachverständigen der Polizei werden die Ermittlungen am Montag fortsetzen. Momentan ist das Gebäude abgesperrt.
Quelle: Suedkurier